Ausstellungen
 Juli 2017
 August 2017
 September 2017
 Oktober 2017
 Veranstaltungen
 Neues aus den Museen
 Publikationen
 
 Museumskarte
 Home
 Impressum
 drucken
Änderungen vorbehalten!
Juli bis Oktober 2017
Ausstellungen
 
August 2017
bis 06.08.2017
… su wie iech dos sah' – Acrylmalerei von Andrea Hermann aus Lengefeld
. Bei Andrea Hermann führte ein persönlicher Lebenseinschnitt zu der Entscheidung, künstlerisch tätig zu werden. Ihre meist stimmungsgegebenen Motive setzt sie in farbgewaltige Bilder um. Sie nutzt Pinsel und Spachtel, manchmal auch eine Gabel.
Öffnungszeiten Di bis So 13.00 bis 17.00 Uhr und nach Vereinbarung.
Schnitzausstellung „Die Hütte“ OT Pobershau. Telefon 03735.62527
 
bis 03.09.2017
Nimm mir nicht die Butter vom Brot
. Traditionelle Handwerksberufe im Erzgebirge (Teil II).
Öffnungszeiten Di bis Fr 10.00 bis 18.00 Uhr. Sa 10.00 bis 16.30 Uhr. So 12.00 bis 16.30 Uhr.
Stadtmuseum Aue. Telefon 03771.23654
 
bis 30.09.2017
Exponat des Quartals: Zwei Reliefschnitzereien aus dem Jahre 1951
. Der Schneeberger Schnitzer Reinhard Dietrich schuf die 2,10 m hohen und 80 cm breiten Reliefschnitzarbeiten eines Bergmanns im Altbergbau und eines Wismutkumpels für die Aula der damaligen Diesterweg-Schule im Zentrum der Stadt.
Öffnungszeiten Museum für bergmännische Volkskunst Di bis So und feiertags von 10.00 bis 17.00 Uhr. Karfreitag geschlossen. 24. und 31.12. von 10.00 bis 15.00 Uhr. Siebenschlehener Pochwerk Ostermontag bis Reformationstag Do bis Sa von 10.00 bis 16.00 Uhr.
Museum für bergmännische Volkskunst Schneeberg mit Siebenschlehener Pochwerk. Telefon 03772.22446
 
bis 01.10.2017
Himmlische Botschaften in Farbe
. Farbenfrohe Malereien und Ikonen von Adelbert Gründig aus Marienberg.
Öffnungszeiten Mi bis So 12.00 bis 17.00 Uhr.
Mauersberger-Museum Großrückerswalde. Telefon 03735.90888
 
bis 08.10.2017
Kaffee. Ein globaler Erfolg
. Vom türkischen Mokka bis zum „Coffee to go“ erhalten Besucher Einblicke in die Geschichte der Kaffeekultur und können sich in die Geheimnisse der Kaffeezeremonie einweihen lassen. Viele Mitmach-Stationen bieten Unterhaltsames für die ganze Familie.
Öffnungszeiten Mo bis So 10.00 bis 18.00 Uhr. Öffentliche Führung: Sa 10.30 Uhr.
Manufaktur der Träume – Sammlung Erika Pohl-Ströher. Telefon Besucherinformation und Gruppenbuchungen 03733.19433
 
bis 15.10.2017
Spektrum. Design der Schneeberger Studienrichtung Holzgestaltung. Ein aktueller Blick auf Lehre und Lernen im modernen Holzdesign
. Die Exposition der Fakultät Angewandte Kunst Schneeberg im Spielzeugmuseum Seiffen beleuchtet die Bandbreite innerhalb eines Holzgestalterstudiums, wie es in dieser Art nur einmal in der deutschen Hochschullandschaft zu finden ist.
Öffnungszeiten Spielzeugmuseum Mo bis So 10.00 bis 17.00 Uhr. Schließtage 24. und 31.12. ab 13.00 Uhr und am 1.1. bis 12.00 Uhr. Freilichtmuseum Mo bis So 10.00 bis 17.00 Uhr. In den Wintermonaten witterungsabhängig 10.00 bis 16.00 Uhr. Schließtage 24., 25., 31.12. und 1.1.
Erzgebirgisches Spielzeugmuseum Seiffen mit Freilichtmuseum. Telefon 037362.17019
 
bis 15.10.2017
Der Häuselmacher aus dem Erzgebirge
. Der Häuselmacher Naumann aus Rechenberg-Bienenmühle demonstriert das erzgebirgische Handwerk des Miniaturen-Baus. In jahrhundertealter Tradition entstehen Fachwerkhäuser und verschiedene andere Haustypen, die individuell zusammengestellt werden können.
Öffnungszeiten Di bis So 10.30 bis 16.30 Uhr. Führungen Di bis Fr 13.00 und 14.30 Uhr. Sa, So, Feiertage 11.00, 13.00 und 14.30 Uhr.
Pferdegöpel Rudolphschacht. Telefon 03735.608968
 
bis 15.10.2017
Industrielandschaft – Westsächsische Industriegeschichte im Spiegel der Kunst
. Künstlerische Darstellungen von Bergbaulandschaften, Bauten der Holz- und Textilindustrie, Talsperren oder die typischen „Industriedörfer“ erlauben einen außergewöhnlichen Blick auf die vom Montanwesen geprägte Region.
Öffnungszeiten Di bis Fr 10.00 bis 17.00 Uhr. Sa 14.00 bis 17.00 Uhr. So und Feiertags 13.00 bis 17.00 Uhr. Schließtage 24. bis 26.12., 31.12.
Schloss Schlettau. Telefon 03733.66019
 
bis 15.10.2017
120 Jahre Fichtelbergbahn
. Mit Videos, Bildern, Texten und Objekten wird ein Querschnitt aus der Geschichte der Bahnstrecke Cranzahl–Oberwiesenthal gezeigt. Am 19.07.2017 findet um 17.00 Uhr ein Festvortrag zum Jubiläum statt.
Öffnungszeiten täglich 9.30 bis 17.00 Uhr. 24.12., 31.12. und 01.01. von 9.30 bis 13.00 Uhr.
Wiesenthaler K3. Telefon 037348.1550-50
 
bis 31.10.2017
Impressionen der Untertagewelt des Hahnekräher Stollns
. In der bis zum Reformationstag gezeigten Sonderausstellung im Technischen Museum Siebenschlehener Pochwerk sind Fotografien der Untertagewelt des Hahnekräher Stollns mit seinen herausragenden Sinterungen und Ausmauerungen zu sehen.
Öffnungszeiten Museum für bergmännische Volkskunst Di bis So und feiertags von 10.00 bis 17.00 Uhr. Karfreitag geschlossen. 24. und 31.12. von 10.00 bis 15.00 Uhr. Siebenschlehener Pochwerk Ostermontag bis Reformationstag Do bis Sa von 10.00 bis 16.00 Uhr.
Museum für bergmännische Volkskunst Schneeberg mit Siebenschlehener Pochwerk. Telefon 03772.22446
 
bis 31.10.2017
Begleitminerale des Lengefelder Dolomitmarmors
. Die Lengefelder Lagerstätte weist neben dem Dolomit zahlreiche andere Minerale auf, darunter Pyrit, Galenit und Sphalerit. Einzelstücke sind in der Sonderausstellung zu sehen.
Öffnungszeiten April/Mai und September/Oktober Mi bis So und feiertags 10.00 bis 16.00 Uhr. Juni bis August Di bis So und feiertags 10.00 bis 17.00 Uhr. Letzter Einlass 30 Minuten vor Schließzeit. Führungen nach Anmeldung – auch während der Schließmonate.
Kalkwerk Lengefeld. Telefon 037367.2274
 
bis 31.10.2017
Vom „roten Auto“ zu den „Red Flowers“
. Aquarelle von Siegfried Bonitz (Wellmann).
Öffnungszeiten Di bis Fr 10.00 bis 17.00 Uhr. Sa 14.00 bis 17.00 Uhr. So und Feiertags 13.00 bis 17.00 Uhr. Schließtage 24. bis 26.12., 31.12.
Schloss Schlettau. Telefon 03733.66019
 
bis 31.10.2017
Der Schuh: Begleiter unseres Lebensweges
. Sonderschau zur Geschichte des Schuhs aus Zwönitz.
Öffnungszeiten Mi bis Sa 10.00 bis 12.00 und 13.00 bis 17.00 Uhr. So 12.00 bis 17.00 Uhr.
Papiermühle Niederzwönitz. Museumsverbund Zwönitz. Telefon 037754.2690
 
bis 31.10.2017
Kunst kommt vom Handwerk – Moderne und traditionelle Schnitzarbeiten aus mehreren Jahrzehnten von Anton Diener
. Es werden ca. 100 Figuren zu Alltagsthemen, wie erster Kuss oder Badetag, sowie ein vollplastisches Abendmahl, Kerbschnitzereien, Krippen, Schwibbögen und mehr gezeigt. Die Schnitzwerke bestechen durch eine solide Gestaltung und Schnittführung.
Öffnungszeiten Di bis Sa 10.30 bis 16.30 Uhr. So und feiertags 12.00 bis 16.30 Uhr. Letzter Einlass 16.00 Uhr. Gruppen auch außerhalb der Öffnungszeit nach Voranmeldung. Am 24., 25. und 31.12. geschlossen.
Museum Olbernhau. Telefon 037360.72180
 
bis 05.11.2017
Ein Spielzeugmacher zurück im Erzgebirge. Hölzerne Kleinbilder, erstmals in Seiffen zu sehen
. Horst Kaden erlernte 1950 in Seiffen das Handwerk des Spielzeugmachers. Obgleich später nicht in diesem Beruf tätig, blieb das Drechseln und Gestalten in Holz sein anspruchsvolles Hobby. Historische Szenen und vielgestaltige Landschaften sind in der Galerie im Treppenhaus des Spielzeugmuseums ausgestellt.
Öffnungszeiten Spielzeugmuseum Mo bis So 10.00 bis 17.00 Uhr. Schließtage 24. und 31.12. ab 13.00 Uhr und am 1.1. bis 12.00 Uhr. Freilichtmuseum Mo bis So 10.00 bis 17.00 Uhr. In den Wintermonaten witterungsabhängig 10.00 bis 16.00 Uhr. Schließtage 24., 25., 31.12. und 1.1.
Erzgebirgisches Spielzeugmuseum Seiffen mit Freilichtmuseum. Telefon 037362.17019
 
bis 05.11.2017
Reformation – Was ist das
? Die Sonderausstellung zum 500-jährigen Jubiläum geht der Frage nach, was die Reformation damals in der Region bewirkte und welche Bedeutung sie für uns heute noch hat.
Öffnungszeiten Mo bis So 10.00 bis 17.00 Uhr. Führungen im Silberbergwerk: Mo bis Fr 12.00 und 15.00 Uhr. Sa, So 11.00, 12.30, 14.00 und 15.30 Uhr. Schließtag 24.12.
Erzgebirgsmuseum mit Silberbergwerk „Im Gößner“. Städtische Museen Annaberg-Buchholz. Telefon 03733.23497
 
bis 05.11.2017
50 Jahre Münz- und Briefmarkenverein Marienberg mit Reformationsgedenken und großer Ansichtskartenpräsentation
. Die Briefmarken- und Münzsammler pflegen die Geselligkeit. Sie geben Tipps, tauschen sich aus und beraten sich gegenseitig. Themenbezogen variieren die Sammlungen und pünktlich zum Jubiläum erscheinen eine eigene Briefmarke und eine Chronik.
Öffnungszeiten Di bis So 10.00 bis 16.00 Uhr.
Museum sächsisch-böhmisches Erzgebirge Marienberg. Telefon 03735.6681290
 
bis 05.11.2017
Industrielandschaft – Westsächsische Industriegeschichte im Spiegel der Kunst
. Die Ausstellung lenkt den Blick auf künstlerische Zeugnisse aus der westsächsischen Industrielandschaft. Dazu zählen Werke aus den Steinkohlenrevieren Lugau-Oelsnitz und Zwickau mit ihren landschaftsprägenden Förder- und Industrieanlagen.
Öffnungszeiten Di bis So und feiertags 10.00 bis 17.00 Uhr. Befahrung: 11.00, 13.30 und 16.00 Uhr sowie nach Vereinbarung.
Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge. Telefon 037298.9394-0
 
bis 19.11.2017
Gedanken zur Reformation – Die Malerei von Petra Beckert-Oehler aus Schneeberg
. Am 12.08.2017 findet um 14.00 Uhr ein Ausstellungsgespräch mit der Künstlerin und Siegfried Arlt aus Chemnitz statt.
Öffnungszeiten Museum für bergmännische Volkskunst Di bis So und feiertags von 10.00 bis 17.00 Uhr. Karfreitag geschlossen. 24. und 31.12. von 10.00 bis 15.00 Uhr. Siebenschlehener Pochwerk Ostermontag bis Reformationstag Do bis Sa von 10.00 bis 16.00 Uhr.
Museum für bergmännische Volkskunst Schneeberg mit Siebenschlehener Pochwerk. Telefon 03772.22446
 
bis 30.12.2017
Erzgebirgische Spielwarenmusterbücher des 19. Jahrhunderts
. Es werden vier handgezeichnete und -colorierte Spielwarenmusterbücher gezeigt.
Öffnungszeiten Di bis Sa 10.30 bis 16.30 Uhr. So und feiertags 12.00 bis 16.30 Uhr. Letzter Einlass 16.00 Uhr. Gruppen auch außerhalb der Öffnungszeit nach Voranmeldung. Am 24., 25. und 31.12. geschlossen.
Museum Olbernhau. Telefon 037360.72180